Frauenbeauftragte der IWL Werkstätten

Für die Interessen der Mitarbeiter-
innen mit Behinderung in den IWL-Betrieben

Frauenbeauftragte sind Ansprechpartnerinnen für alle frauenspezifischen Belange der Mitarbeiterinnen mit Behinderung in Werkstätten. Ihre Aufgabe ist die Vertretung der Interessen der Frauen gegenüber der Werkstattleitung insbesondere in den Bereichen: Gleichstellung von Frauen und Männern, Vereinbarkeit von Familie und Beschäftigung und Schutz vor körperlicher, sexueller und psychischer Belästigung oder Gewalt.

Durch die Vorbildfunktion der Frauenbeauftragten werden Frauen in Einrichtungen gestärkt und unterstützt, auch selbst für die Wahrung der Rechte und die Verwirklichung von Gleichberechtigung einzutreten.Wahlberechtigt sind alle weiblichen Werkstattbeschäftigten.

Mit Inkrafttreten des neuen Bundesteilhabegesetzes (BTHG) zum 1.1.2017 wurde die Einführung von Frauenbeauftragten in Werkstätten verpflichtend. Wahlen finden alle 4 Jahre statt.

Veronika Scharrer wurde als erste Frauenbeauftragte in den IWL Betrieben gewählt. Sie wird sich regelmäßig mit dem Geschäftsführer und dem Gesamtwerkstattrat zu Besprechungen treffen. In ihren Sprechstunden können sich die Frauen aus allen IWL Betrieben mit ihren Anliegen an sie wenden.

 

 Veronika Scharrer ist jeden Montag von 14:30 – 15:00 Uhr unter der 08191 – 657 28 777  zu Ihren vereinbarten Sprechzeiten erreichbar.

Ihre Ansprechpartnerin

Auf einen Blick

Hier finden Sie alle Seiteninhalte auf einen Blick.

Unterkategorien ausblenden