Methodenkoffer – eine Entwicklung der IWL gGmbH

„Die Organisation muss in geplanten Abständen interne Audits durchführen, um Informationen darüber zu erhalten, ob das Qualitätsmanagementsystem die Anforderungen der Organisation an ihr Qualitätsmanagementsystem und dieser Internationalen Norm erfüllt sowie ob das Qualitätsmanagementsystem wirksam verwirklicht und aufrechterhalten wird.“ So schreibt es die DIN ISO 9001:2015 vor und fordert damit ein Auditprogramm, das möglichst alle Prozesse und Abteilungen untersucht.

Dafür sind zahlreiche interne Auditoren nötig, die qualifiziert und regelmäßig geschult werden, um neben ihrer täglichen Arbeit für mehrere Audits im Jahr zur Verfügung zu stehen. Die IWL gGmbH hat sich in diesem Zusammenhang der Herausforderung der Inklusion gestellt und Menschen mit Behinderung zu internen Auditorinnen und Auditoren qualifiziert. In Zusammenarbeit von Qualitätsmanagement und dem Betrieb München wurden neun Beschäftigte geschult, die künftig als Trainees und Co-Auditoren im jährlichen Auditplan eingesetzt, werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer. Der entstandene Methodenkoffer kann in Werkstätten für Menschen mit Behinderung mit einem Qualitätsmanagementsystem angewendet werden. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir berichten gerne über unsere Erfahrungen!

Ihr Ansprechpartner

Haben Sie eine Frage, dann kontaktieren Sie uns. Wir helfenen Ihnen gerne persönlich weiter.

Auf einen Blick

Hier finden Sie alle Seiteninhalte auf einen Blick.

Unterkategorien ausblenden