Eingangsverfahren & Berufsbildungsbereich

Eingangsverfahren

Sie suchen einen Platz für Ihre berufliche Qualifizierung? Innerhalb der IWL finden Menschen mit Behinderung eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich für das bevorstehende Berufsleben zu qualifizieren.
In verschiedenen Tätigkeitsfeldern finden Sie innerhalb und außerhalb der Werkstatt die Möglichkeit, eine Ihren Neigungen entsprechende Beschäftigung zu finden. Ob die Werkstatt auch der richtige Ort für Ihre Bedürfnisse und beruflichen Vorstellungen ist, finden Sie im Eingangsverfahren während der ersten drei Monate heraus.

Berufsbildungsbereich

Im Anschluss an das Eingangsverfahren haben Sie im Berufsbildungsbereich die Möglichkeit, eine Ihren Wünschen entsprechende Qualifizierung zu erlangen. Sie werden in Theorie und Praxis für das gewünschte Berufsfeld ausgebildet und erlangen innerhalb Ihrer Ausbildungszeit auch genügend Erfahrung im Umgang mit der Abwicklung von Produktionsaufträgen. Integrierte Lerninseln innerhalb der Produktion geben Ihnen die Möglichkeit, eigenständig oder mit Unterstützung von Fachkräften die für Sie notwendigen Arbeitsschritte zu erlernen.

Die Kosten während Ihrer zweijährigen Ausbildungszeit trägt die Agentur für Arbeit oder ein anderer Rehabilitationsträger.

Ein Mann schaut einer Frau beim erarbeiten eines Dokumentes zu
zwei hände sortieren beschriftete moderationskarten auf einem tisch

Auf einen Blick

Hier finden Sie alle Seiteninhalte auf einen Blick.

Unterkategorien ausblenden